Die vierte und fünfte Lebenswoche

(17.10.21)

Die kleinen Fellnasen gedeihen prächtig und sind jeden Tag ein klein wenig  länger aktiv. So haben die Mama und die Halbschwester länger das Vergnügen mit ihnen zu spielen. Nichte Coco war zu Besuch, wollte aber das Kaninchenohr aber nicht teilen. Freya hat es anstandslos akzeptiert. Danach war wieder kuscheln und schlafen angesagt. Körperkontakt ist einfach so wichtig.










Die kleinen Racker stellen sich vor




Ladys first.

Ich heiße Farah und trage das rote Halsband.

Mein Name kommt aus dem arabischen

und bedeutet "Freude".



Ich heiße Freya und trage gelb.

Mein Name bedeutet "Göttin, Herrin".

Das lasse ich mir auch manchmal anmerken ;-).



Ich heiße Finn und trage das grüne Halsband.

Mein Name kommt aus dem Nordischen und bedeutet "Wanderer".



Ich heiße Franko und trage das orange Halsband.

Mein Name bedeutet schlicht und einfach "der Franke".



Last but not least

Ich heiße Fido und trage das blaue Halsband.

Mein Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "treu, ehrlich".










Die vierte Lebenswoche

(3.10.21)

Die Zeit vergeht viel zu schnell. Vor 4 Wochen noch in Maya's Bauch und jetzt fressen die Kleinen bereits eingeweichtes Trockenfutter für Welpen. Die Milchzähne kommen jetzt zügig durch und

werden auch eifrig ausprobiert.

Heuter war es schön warm draußen. Und darum gab es bereits eine Mahlzeit von der Milchbar im Freien. Natürlich unter Cleo's Aufsicht. Sie nimmt ihren Job sehr ernst. Die kleine war nach der Inspektion des Jugendzimmers so müde, dass sie auf dem Weg ins Bett unterm Laufen eingeschlafen ist.





  • 20210926_205730
  • 20210918_103114
  • 20210918_103039
  • 20210918_103128
  • 20210926_213809
  • 20210928_121552
  • 20210929_145136
  • 20210929_162703
  • 20210929_212519

Die dritte Lebenswoche

(26.9.21)


Die Welpen sind nun 3 Wochen alt und entwickeln sich prächtig. Das Spiel mit der großen Halbschwester Cleo gewinnt immer mehr an Gewicht und Maya freut sich dann mal über eine kurze Auszeit.






c004194b-6f1a-42b8-930f-711ecb95573f
ac3b7cb9-ab2e-4a0d-8547-b8e0640e0be2
1d9ea758-e378-4aa8-968f-fa895ef922b1
6d3bb060-5cf2-4a26-b88a-987f0d4bb1f4
beafa5de-9230-4a13-905e-ed8b89f629e2
f9f4452c-f0c1-41e2-86f8-5e95f8dba2ec
e366eed0-5500-49be-af26-31991c3cf548
da77ce25-8f8a-4e81-a7dd-56078a148bd0

Die zweite Lebenswoche

(19.9.21)

Die Welpen  gedeihen prächtig. Sie haben ihr gewicht bilderbuchmäßig verdreifacht und werden auch schon etwas aktiver. Das Faultier gewinnt an Popularität, aber bei Mama ist es doch am schönsten. Maya ist wie jedes Mal eine vorbildliche Mama.




40d94e36-d3ac-420b-bd1d-02b3090051cc
276b9aba-6a79-464b-99fe-c225fc9dde79
6685fb47-d6d3-47a3-b1c8-ddb7bb913e5c
704f74dd-75df-4b52-9eb1-6f1338d83a3b
f2124472-35aa-4ca6-8eda-176aa3149699
99eeb01a-9dfd-4125-aeb1-dab500b37dc9
b4e9983d-9476-4b3d-a12e-6f19ef8ae83f
20210908_213726
83ad60b7-a938-4213-9e60-20227c855f94


Die erste Lebenswoche

(12.9.21)


Die Welpen sind nun 1 Woche alt und haben ihr Geburtsgewicht mehr als

verdoppelt. Sie wiegen nun zwischen 745 und 896 g. Man kann ihnen

förmlich bei wachsen zuschauen. Wenn Maya ab und zu vor der Wurfkiste

liegt, dann wird das Stofffaultier gerne angenommen. Aber bei Muttern ist

es doch am schönsten.






 


5.9.21

Es ist soweit!


Maya hat 5 wunderbaren Welpen das Leben geschenkt .

3 Rüden und 2 Hündinnen. Alle sind schwarz und haben

mehr oder weniger weiße Abzeichen.

Die Rüden tragen die Halsbänder blau, grün und orange.

Die beiden Hündinnen tragen rot und gelb.